Montag, 21. Mai 2012

Umbau grosses Bett




So sah es VOR dem Umbau aus:
Das Bett schliesst in der Breite mit der Sitzbank ab. Das heisst, es war für mich mühsam an die oberen, hinteren Kästen zu gelangen oder das betten war auch recht anstrengend.



 Tony wollte das ganze Bett auf 100cm verschmälern, das hiess: Matratze und Bettrost mussten raus. Es wurde weggesägt und abmontiert was man nicht mehr brauchte und auch wieder Neues hingebaut.






 Es wurde ein neuer Rost gekauft, der jedoch in der Länge angepasst werden musste.







Und wie immer wenn gesägt und gehämmert wir, ist Natasha nie weit.
Schliesslich musste sie die Sache überwachen.....




Die Matratze (der einte Teil nur), wurde ins Wohnzimmer getragen und dort den Rest abgeschnitten.



Möglicherweise hat Tony hier bemerkt dass er doch lieber Chirurg hätte werden sollen ....


Ein bisschen schräg, aber das ist egal, denn später gibts dann sowieso eine passende Matratze.
Dies hier ist nur ein Profisorium.



Bei dieser Gelegenheit hat Tony noch das Katzenklo unter mein Bett gebaut.
Irgendwohin muss es ja ...




Zwei Plastikboxen wurden umfunktioniert und angepasst, so dass ein schön grosses Katzenklo entstand.
Dann wurde das Ganze noch ein bisschen abgetrennt, so dass wenn die Katzen durch die Aussenklappe schlüpfen, nicht direkt im Klo stehen.
Die grosse Klappe vorn dann für das tägliche säubern des Klo`s.
Dies alles also unter meinem Bett.






Hier die Klo-Katzenklappe unter meinem Bett.




Und hier die grosse Tür zum säubern des Klo`s.



 Türe öffnen ...




 ... und Katzenklo rausziehen, Deckel öffnen und putzen.


 Und so sieht das Bett auf 100cm Breite geschmälert aus.
Neu gibts eine Ablage und ein bisschen Platz zum stehen neben dem Bett.
An den Bettrost wurden wieder Scharniere montiert, damit man ihn gut anheben kann und den übrigen Stauraum beladen.




 Die Vorhänge habe ich in der Länge eingekürzt, da sie bis zum Boden reichten. Das wollte ich nicht, schon wegen der Katzen. Ausserdem hat mich das Gehänge gestört.




 Da dass gegenüberliegende Stück der Faltwand abmontiert wird, hat mir Tony noch eine Vorrichtung gemacht, damit ich die andere Seite trotzdem zuziehen kann und das alles auch hält.









Kommentare:

Anke hat gesagt…

Gab es eigentlich auch etwas, das euch gefallen hat? ;-)))

Liebe Grüße Anke

Anonym hat gesagt…

Ganz Klasse gemacht! Genau so etwas haben wir uns auch überlegt wenn wir uns für ein französisches Bett entschieden hätten. Nun ist es aber doch die Einzelbettenvariante geworden und wir überlegen das Katzenklo in die Rundsitzgruppe zu bauen. Wir sind froh nicht die einzigen zu sein die mit Katzen auf Reisen gehen. Sowohl auf den Messen, als auch bei Händlern und in der Werkstatt werden wir nur ungläubig angeschaut... Schön wir sind nicht die einzigen Spinner sind und Danke für diese Inspiration;-)